LKR*innen? Gender als Gesinnungs-Überwachung

Die Gender–Ideologie ist die Behauptung, dass Menschen unterschiedlichen biologischen Geschlechts im wesentlichen „gleich“, aber künstlich in „männliche“ und „weibliche“ Rollen gedrängt worden seien. Dies geschähe zu dem Zweck, dass der „männlich“ sozialisierte Teil, also die Männer, den „weiblich“ sozialisierten Teil, also die Frauen, im „Patriarchat“ beherrschen und unterdrücken könne. Ein Mittel dafür sei die Sprache: […]