LKR-Zeitung

  • Was die LKR will
    Die Sorge um Deutschland treibt uns: Die politische Klasse und die Medien sind im Griff eines neu entstandenen links-grünen Bürgertums mit hohen kommunikativen, aber geringen wirklichkeitsbezogenen Fähigkeiten. Dies strebt, moralisch-ideologisch motiviert, scheinbar hochmoralische Ziele an, die mit Weltrettungsideen und Menschheitserlösungsphantasien begründet werden. Diese Ziele sind in Wirklichkeit weder moralisch noch […]
  • Geschlechtergerechte Sprache löst kein Problem
    Liebe Leser:innen, Leser*innen oder doch lieber Lesende?!? Geschlechtergerechte Sprache. Ich weiß, das Thema brennt der oder dem Einen oder Anderen (wie schreibe ich denn das nun gendergerecht richtig?) total unter den Nägeln. Mir auch! Nur was bringt uns und unserer Gesellschaft eigentlich dieses #Gendern? Bringt es uns tatsächlich eine höhere Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern? […]
  • Was soll man lesen?
    Aktualisiert 15.11.2020. Die führenden deutschen Medien informieren einseitig, lückenhaft und regierungskonform. Wer sich informieren will, ist auf andere Quellen angewiesen. Die […]
  • Warum ich der LKR beitrete
    „Warum tritt ein überzeugter Liberaler einer (im Moment noch) Kleinstpartei bei? Und noch dazu einer Partei, die von einem „leibhaftigen AfD-Teufel“ gegründet wurde, der sich mit seiner ersten Gründung nicht mehr identifizieren konnte? ‚Da weiß man doch, wo das hinführt…‘ Ja, weiß ‚man‘ das?“ – Lesen Sie, was Bürger und Autor Thilo Schneider dazu bewegte, der LKR beizutreten. Und was er sich von ihr erwartet und was er nicht dulden würde. […]
  • Merkel: Politik des Als-Ob
    Die Merkel-Regierung argumentiert, ihre Maßnahmen seien alternativlos, moralisch geboten. Sie sonnt sich in der eigenen Hochmoral. Aber: Ihre Maßnahmen befördern die propagierten Ziele nicht; sie tun nur so. Es ist Symbolpolitik, eine Politik des Als-Ob. Die LKR bringt vier zentrale Beispiele: […]

Frühere Beiträge

  • LKR*innen? Gender als Gesinnungs-Überwachung
    Die Gender–Ideologie ist die Behauptung, dass Menschen unterschiedlichen biologischen Geschlechts im wesentlichen „gleich“, aber künstlich in „männliche“ und „weibliche“ Rollen gedrängt worden seien. Dies geschähe zu […]
  • Netzfund: Club der klaren Worte
    Kürzlich stießen wir auf die Website Club der klaren Worte. Markus Langemann, ein Münchner Medienunternehmer, gründete dieses Portal im Winter/Frühjahr 2020 aus Sorge um die Demokratie […]
  • Wie human ist diese Flüchtlingspolitik?
    Zwei brutale Verbrechen in Frankreich erlebten wir im letzten Monat: den Mord eines Lehrers bei Paris sowie drei Morde in einer christlichen Kirche in Nizza, verübt […]
  • Corona – die Abrechnung
    Corona ist gefährlich, wenn es unterschätzt wird. Aber: (a) Die Schäden durch das Regierungshandeln sind inzwischen viel höher als die Schäden durch das Virus selbst. (b) Die Corona-Notlage wird für andere Zwecke missbraucht. (c) Grund- und Freiheitsrechte sind in Gefahr. – Was die LKR fordert, sehen Sie hier. […]
  • LKR – 8. Bundestagspartei!
    Der bisher parteilose Bundestagsabgeordnete Uwe Kamann ist LKR-Mitglied geworden! Damit ist die LKR die 8. Partei, die mit einem Abgeordneten im höchsten deutschen Parlament vertreten ist. […]
  • Zur Corona-Demo 29.8.
    Die LKR Hamburg ist äußerst bestürzt über den Berliner Innensenator Geisel, der ihm nicht genehme Demonstrationen unter Vorwänden und – gerichtlich festgestellt – falscher Rechtsanwendung verboten […]
  • Corona-Demo Augenzeugenbericht
    von Markus Puttlitz Gestern haben sich in Berlin nach offizieller Darstellung 38.000 Demonstranten aus unterschiedlichen Beweggründen zur Corona-Demonstatrion #b2908 eingefunden. Ich kann bestätigen, dass die Demonstration […]
  • Ein Durchbruch – und ein Rechtsbruch?
    Auch wenn wirtschaftspolitische Flankierung der Corona-Maßnahmen nötig sind: Diese EU-Beschlüsse opfern finanzpolitische Solidität und Rechtstaatlichkeit; sie öffen das Tor zu Eurobonds und Haftungsunion. Ist noch ein Gang zum Verfassungsgericht nötig? Von Prof. Dr. Bernd Lucke […]